Taupo

Nach 4 Wochen harter Arbeit haben wir uns von Te Puke aus auf dem Weg nach Taupo gemacht. Taupo liegt ziemlich in der Mitte der Nordinsel am gleichnamigen See „Lake Taupo“. Auf der Fahrt ließ sich perfekt ein Zwischenstopp einlegen, um uns die „Huka Falls“ und die „Craters of the moon“ anzugucken. Bei den Huka Falls hat man eine beeindruckende Aussicht auf den Wasserfall und das wundervoll blaue Wasser.

Die „Craters of the moon“ bieten, ähnlich wie in Rotorua, eine Thermallandschaft, die durch ihre karge Oberfläche ein wenig an Mondkrater erinnern. Auch hier konnten wir, unter deutlich weniger Gestank, dampfende und zischende Erdlöcher begutachten.

Nach einem sehr verregneten Tag machten wir uns wieder auf, um auf einer kleinen Wanderung den Lake Taupo zu erkunden. Die Wanderung führte uns durch grünes, feuchtes Buschland auf einen Berg, von dem aus wir einen exzellenten Blick auf den See hatten.