Invercargill und Bluff

Als nächstes ging es für uns  in die südlichste Stadt der Welt, Invercargill. Hier war es doch etwas kälter als erwartet, vielleicht auch, weil wir dem Südpol sehr nahe waren. Wir schauten uns einen Botanischen Garten und einen alten Wasserturm an.

Einen Tag sind wir noch ein Stück südlicher gefahren, nach Bluff, dem südlichsten Punkt auf dem Festland auf der Welt. Hier gab es einen tollen Wegweiser, vor dem man super Fotos machen konnte. Bluff ist sehr bekannt für seine Austern, die wir natürlich auch gekostet haben. War aber nicht so unser Ding… Mehr hat Bluff dann aber auch nicht zu bieten.